Wer oder was ist eigentlich die Jugendfeuerwehr?   Die   Jugendfeuerwehr   ist   die   Jugendabteilung   einer   Freiwilligen   Feuerwehr.   Das   Eintrittsalter   beträgt   in   Hessen   mind.   10 Jahre.   Mit   17   Jahren   kann   man   dann   in   die   Einsatzabteilung   wechseln.   Die   Jugendfeuerwehren   nehmen   zudem   wich - tige   Aufgaben   im   Bereich   der   allgemeinen   Jugendarbeit   wahr,   wo   sie   durch   verschiedenste   Freizeitmaßnahmen   bei   der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mitwirken. Unsere   Jugendfeuerwehr   trifft   sich   alle   zwei   Wochen   zur   gemeinsamen   Ausbildung.   Die   Ausbildung   enthält   das   Erler - nen   von   Grundtätigkeiten   im   Feuerwehrdienst   sowie   die   Übung   von   Geschicklichkeit,   Beweglichkeit   und   Allgemein - wissen. Auch   gemeinsame   Unternehmungen   außerhalb   des   Feuerwehrrahmens   stehen   in   den   Jugendfeuerwehren   auf   dem Pro gramm.   So   können   zum   Beispiel   Zeltlager,   Bowlingnachmittage   oder   Filmabende   durchgeführt   werden.   Diese   för - dern   ganz   besonders   den   Aufbau   eines   Zusammengehörigkeitsgefühls   innerhalb   der   Jugendfeuerwehr   im   Hinblick   auf die   für   die   Einsatzabteilung   erforderliche   Teamfähigkeit   und   Kameradschaft.   Die   Arbeit   in   der   Jugendfeuerwehr   umfasst demnach   gleichberechtigt   sowohl   den   Bereich   der   feuerwehrtechnischen   Ausbildung   wie   auch   die   allgemeine   Jugend - arbeit. So wird vermehrt auch auf soziale Aspekte Wert gelegt. WETTBEWERBE Verschiedene Wettbewerbe fördern die gesteckten Ziele und spornen die Jugendlichen an. Der   Bundeswettbewerb    ist   ein   Wettkampf,   der   aus   2   Teilen   (Angriffsübung   und   Staffellauf)   besteht   und   auf   Gemein - de-, Kreis-, Bezirks-, Landes- und bis zur Bundesebene stattfindet. Hier messen sich die einzelnen Jugendfeuerwehren. Die   Leistungsspange    stellt   einen   Prüfstein   und   eine   Auszeichnung   für   junge   Menschen   dar,   die   sich   schon   frühzeitig als   Einzelne   in   eine   Gemeinschaft   und   ihre   Ordnung   einfügen,   in   ihr   Verantwortung   und   Pflichten   übernehmen   und   sich zur   praktischen   Hilfstätigkeit   am   Mitmenschen   vorbereiten.   Sie   erfordert   eine   fünffache   Leistung   innerhalb   einer   Gruppe. Die   Leistungsbewertung   erstreckt   sich   auf   gute   persönliche   Haltung   und   geordnetes   und   geschlossenes   Auftreten   der Gruppe,   auf   Schnelligkeit   und   Ausdauer,   auf   Körperstärke   und   Körpergewandtheit   und   auf   ausreichendes   feuerwehr - technisches   sowie   allgemeines   Wissen   und   Können.   In   allen   Sparten   wird   eine   Erfolg   versprechende   Gemein schafts - leistung   der   Gruppe   gefordert,   bei   der   der   Stärkere   dem   Schwächeren   hilft.   Für   das   Abzeichen   sind   sowohl   sportliche als   auch   feuerwehrtechnische   Aufgaben,   wie   Staffellauf,   Kugelstoßen,   Schnelligkeitsübung,   Beantwortung   von   Fragen und eine Angriffsübung, zu erfüllen. Die   Jugendflamme    ist   eine   Auszeichnung   für   Jugendfeuerwehrmitglieder.   Sie   untergliedert   sich   in   drei   Stufen,   deren Anforderungen   auf   das   jeweilige   Lebensalter   abgestimmt   sind,   erworben   werden.   Hier   müssen   Aufgaben   und   Fragen gelöst werden. BETREUUNG Besonders    fortschrittlich    geführte    Jugendfeuerwehren    suchen    bereits    frühzeitig    den    intensiven    Kontakt    zu    ihren „großen“   Partnern   der   Einsatzabteilung.   In   gemeinsamen   Übungen   mit   diesen   wird   den   Jugendlichen   deutlich,   dass auch sie schon „dazugehören“ und ein wichtiger Teil der Feuerwehr sind. Betreut   wird   eine   Jugendfeuerwehr   von   Jugendwarten,   oftmals   unterstützt   von   Jugendgruppenleitern   und   weiteren   Be - treuern. Diese sind in der Regel im Besitz einer gültigen Jugendgruppenleiterkarte und somit speziell geschult. INTERESSE? Wir freuen uns auf alle interessierten Kinder und Jugendliche. Einfach mal an den angegebenen Übungsterminen  vorbeischauen! Auf eure Fragen freut sich der Jugendwart! Martin Bläsl Am Birnbaum 3 35781 Weilburg-Hirschhausen Tel. 06471/61069 Mailkontakt
Besucherzaehler