Besucherzaehler
Neubau des Gerätehauses abgeschlossen! Es ist so weit, dass neue Gerätehauses ist fertig. Schön ist es geworden, ein richtiges Schmuckstück! Unter   der   Beteiligung   von   den   geladenen   Gästen   der   Stadt   Weilburg   wurde   das   Gerätehaus   am   Freitag,   den   13.   Sep - tember, offiziel durch Bürgermeister Hanisch eingeweiht. An   dieser   Stelle   möchten   wir,   die   Freiwillige   Feuerwehr   Hirschhausen,   uns   noch   einmal   ganz   herzlich   bei   allen Beteiligten für diesen Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Hirschhausen bedanken! Doch nun ein kurzer textlich-virtueller Rundgang durch unser neues Domizil. Gleich   hinter   der   Eingangstür   prangt   unser   neuer   Einsatzmonitor.   Auf   diesem   werden   alle   benötigten   Informationen (Ort,     Schadenslage,     etc.)     im     Einsatzfall     angezeigt.     Ebenfalls     angezeigt     wird     eine Anfahrtsskizze    zum    Einsatzort    und    die    Lage    der    Wasserentnahmestellen    (zumindest    in Hirschhausen) in der Nähe. All    diese    Informationen    werden    gleichzeitig    zur    Anzeige    ausgedruckt    und    dienen    den Einsatzkräften als nützliche Vor ab information auf dem Weg zur Einsatzstelle. Im   Normalfall   (kein   Einsatz)   werden   auf   dem   Einsatzmonitor   allgemeine   Informationen,   wie Uhrzeit, Datum, ein klei ner Terminkalender und aktuelle Wetterwarnungen, angezeigt. Diese   Anlage   (Soft-   und   Hardware)   wurde   komplett   von   dem   Verein   Freiwillige   Feuerwehr   Hirschhausen   e.V.   finan - ziert und installiert. Weiter   in   die   neue   Umkleide   der   Herren.   Hier   stehen   aktuell   fast   zwanzig   komplett   belegte Umkleidespinde.   Diese   konnten   kostengünstig   von   einer   aufgelösten   Werksfeuerwehr   an Land gezogen werden. Ebenfalls    in    der    Herrenumkleide    hängt    ein    sogenannter    Verfüg bar keits - monitor.   Durch   die   Umstellung   auf   die   digitale Alarmierung   vor   einiger   Zeit, werden   auf   diesem   Monitor   alle   aktuell   verfügbaren    Einsatzkräfte   der   FF Hirschhausen   angezeigt.   Im   Einsatzfall   erfolgt   eine   zusätzliche   Information darüber,    ob    die    jeweilige    Person    sich    auf    dem    Weg    zum    Gerätehaus    befindet.    Somit    kann    der Einsatzleiter bereits frühzeitig das zur Verfügung stehende Personal planen und einsetzen. Da    es   eine   Herrenumkleide   gibt,   gibt   es   natürlich   auch   eine   Damenumkleide.   In   Ermangelung   von   weiblichem   Ein - satz personal   in   der   FF   Hirschhausen   wird   diese   Umkleide   aktuell   von   den   Mitgliedern   der   Jugendfeuerwehr   genutzt. Sehr gerne würden wir aber in Zukunft auch die  Damenumkleide für Damen nutzen wollen. Noch   ein   kurzer   Blick   in   die   sanitären   Anlagen,   natürlich   getrennt   für   Männlein und Weiblein und versehen mit jeweils einer Dusche. Anschließend   geht   es   in   die   Küche.   Hier   befindet   sich   alles   was   man   braucht   um Kaffee    zu    kochen    oder    auch    um    sich    ein    paar    Kleinigkeiten    zuzubereiten. Ebenfalls   vorhanden   sind   Kühlschrank   und   Spülmaschine.   Weitere   Schränke zur Aufbewahru ng werden in nächster Zeit vom Verein angeschafft und angebracht. Direkt   im   Anschluss   an   die   Küche   folgt   der   Schulungsraum.   Ausgelegt   für   maximal   20 Personen   ist   hier   klein   aber   fein   die   Devise.   Ein   besonderes   Augenmerk   seitens   der   FF Hirschhausen   wurde   hier   auf   moderne   Präsentationstechnik,   eine   aktuelle   technische Ausstattung    und    die    Vernetzung    der    einzelnen    Gerätschaften    gelegt.    Diese    Technik wurde    ebenfalls    vom    Verein    finanziert    und    installiert.    Aktuell    fehlen    hier    noch    die Jalousien. Diese werden jedoch auch zeitnah installiert. Zum   guten   Schluss   dann   noch   das   Herz - stück,   die   Fahrzeughalle.   Hier   sind   jetzt end lich   beide   Fahrzeuge,   das   TSF-W   und der   MTW   gemeinsam   in   einer   Halle   unter - gebracht.    Auch    hier    hat    die    moderne Technik    mit    kompletter    Vernetzung,    Ab - gasabsaug anlage,    etc.    Einzug    gehalten. Ebenfalls     vor handen     sind     eine     Repa - raturecke   mit   Werkzeugbank   und   Werkzeugcontainer.   Was   aktuell   noch   fehlt   sind   einige Regale   zur   Aufbewahrung.   Diese   werden   jedoch   kurzfristig   vom   Verein   beschaftt   und aufgestellt. Alles   in   allem   ein   sehr   gelungener   Neubau   des   Gerätehauses   mit   dem   die   Freiwillige Feuerwehr Hirschhausen be ruhigt in die Zukunft blicken kann!
Neuer MTW der FF Hirschhausen in Dienst gestellt Da   unser   alter   VW   T4   ja   doch   schon   sehr   in   die   Jahre   gekommen   war   und   der   TÜV   auch   nicht   mehr   so   ganz mitspielen   wollte,   hatte   sich   die   FF   Hirsch hausen   dazu   entschlossen,   sich   nach   einem   neuen,   gebrauchten   MTW (Mann schafts transportwagen) umzu schauen. Wir   sind   ganz   in   der   Nähe   fündig   ge worden   und   haben   einen   VW   T5,   der   vorher   als   NEF   (Notarzt einsatzfahrzeug) beim DRK im Einsatz war, in sehr guten Zustand gekauft. Es   handelt   ich   um   einen   T5   aus   dem   Jahr   2008   mit   einem   2,5   l   Turbodieselmotor.   Da   das   Fahrzeug   bereits   vorher   im Einsatz   bei   einer   Hilfsorgansation   war,   war   es   bereits   mit   einer   modernen   LED-Sondersignalanlage   ausgestattet. Auch   die   weitere   Ausstattung,   wie   das   Automatikgetriebe,   die   Klimaanlage   und   die   Standheizung   sind   für   uns   von Vorteil. Nach   einigen   Umbaumaßnahmen   im   Innenbereich   (u.a.   Ladestationen   für   Funk   und   Beleuchtung)   und   einer   neuen Folierung,   konnte   der   neue   MTW   mittlerweile   in   Dienst   gestellt   werden.   Die   Einweisungsfahrten   sind   auch   alle durchgeführt, so dass jeder Aktive im Umgang mit dem Fahrzeug vertraut ist. Zu   sehen   war   der   neue   MTW   auch   schon   innerorts   beim   Adventsmarkt   on   Tour   als   Sicherungsfahrzeug   und   bei   den Rundfahrten in der Vorweihnachtszeit.
Feuerwehr unterstützt die Kameraden in der Ukraine! Am    Freitag,    den    01.04.22,    machten    sich    zwei    Kameraden    im    Schneetreiben    mit    dem ausgedienten     TSF-W     LT50     im     Rahmen     eines     gemeinsamen     Hilfskonvois     diverser hessischer   Feuerwehren   auf   den   langen   Weg   nach   Krakau   in   Polen.   Hier   wurden   diverse Fahrzeuge,   Gerätschaften   und   Hilfsmittel   an   die   ukrainischen   Feuerwehrkameraden   über - geben.   Diese   be ti gen   dringend   Fahrzeuge   und   Ausstattung   um   die   Gerätschaften   zu erstezen, die im Krieg mit Russland zerstört wurden. Nach    einer    18-stündigen    Fahrt    und    fast    1.000    Kilometer Strecke,    sind    alle    Fahrzeuge    und    Helfer    wohlbahalten    in Krakau    eingetroffen.    Die    Feuerwehrautos    und    Einsatzmittel    wurden    direkt    an    die ukrainischen   Kameraden   übergeben.   Ein   Teil   der   Fahrzeuge   befindet   sich   schon   seit Samstag auf dem Weg in die Ukraine in ihr neues Einsatzgebiet. Das   alte   TSF-W   wird   in   Zukunft   im   Großraum   Kiew   im   Einsatz sein.    Andere    Fahrzeuge    gehen    sogar    bis    nach    Odessa    ans Schwarze Meer. Wir    danken    allen    Beteiligten    für    die    Organisation    und    die Durchführung   des   Konvois   und   hoffen,   dass   der   Kireg   so   schnell wie    möglich    beendet    wird,    damit    solche    Aktionen    in    Zukunft hoffentlich nicht mehr von Nöten sein werden.